Glaubwürdigkeit ist ein kostbares Gut

Je glaubwürdiger Sie auftreten, umso größer ist Ihre Überzeugungskraft

Stephane_Etrillard_17Was oft vergessen wird: Glaubwürdigkeit hat gerade im Beruf nahezu einen finanziellen Wert. Und dieser Wert kann sehr hoch sein. Doch Glaubwürdigkeit hat keinen Preis. Sie können sie nicht kaufen, sondern sich nur als glaubwürdig erweisen – was für den beruflichen Erfolg viele Vorteile mit sich bringt. Glaubwürdigkeit ist ein kostbares Gut weiterlesen

Ausstrahlung: Verlegenheitsgesten, Füllwörter und Floskeln vermeiden

Mit ein wenig Achtsamkeit die eigene Ausstrahlung sofort verbessern

Stephane_Etrillard_12Eine positive Ausstrahlung und der persönliche Erfolg stehen in einem direkten Zusammenhang. Deshalb fragt sich so mancher, der auf der Erfolgsleiter weiter nach oben will, wodurch er sein persönliches Auftreten optimieren kann. Ein guter Tipp ist: Beginnen Sie doch einfach damit, zunächst alles zu vermeiden, was einer positiven Ausstrahlung im Wege steht. Das sind oft so vermeintliche Kleinigkeiten wie Verlegenheitsgesten und der übermäßige Gebrauch von Füllwörtern und Floskeln.

Verkäufer: „Darf ich noch hinzufügen, dass …“ Kunde: „Nein!“ Der Verkäufer zuckt mit den Schultern, kratzt sich verlegen hinter dem Ohr und gibt dann nur Ausstrahlung: Verlegenheitsgesten, Füllwörter und Floskeln vermeiden weiterlesen

Reden und Präsentationen: Lampenfieber ade!

Wie Sie Lampenfieber vor Reden und Präsentationen in den Griff bekommen

Stephane_Etrillard_14Zwar heißt es immer wieder: Lampenfieber ist völlig normal und nahezu jeder Mensch ist vor öffentlichen Auftritten davon betroffen. Doch das allein nützt demjenigen wenig, der vor und bei seinem Auftritt die größten Ängste durchsteht und in Sorge ist, das Ganze völlig zu vermasseln. Lesen Sie deshalb, wie Sie Ihr Lampenfieber in den Griff bekommen.

Viele Menschen kennen das Gefühl, dass alle anderen sicher und souverän ihre Auftritte bestreiten und nur sie selbst vom Lampenfieber heimgesucht werden. Reden und Präsentationen: Lampenfieber ade! weiterlesen

Negative Nachrichten positiv vermitteln

Den Tatsachen ins Auge schauen


Stephane_Etrillard_9Niemand ist gern der Überbringer schlechter Nachrichten. Doch die Sache aufzuschieben ist natürlich ebenso wenig eine Lösung, wie um den heißen Brei herumzureden und die Fakten nicht beim Namen zu nennen. Die beste Vorgehensweise ist daher gradlinige Ehrlichkeit in Verbindung mit einer guten Portion Fingerspitzengefühl.

Ob Kritik, Kündigungen, unliebsame Veränderungen oder dergleichen mehr – schlechte Nachrichten zu überbringen ist eine unbeliebte, jedoch notwendige Aufgabe. Allerdings ist ihr nicht jeder gewachsen. Negative Nachrichten positiv vermitteln weiterlesen

Authentische Körpersprache

Die Körpersprache lügt nicht

Die Körpersprache ist eine wichtige Ergänzung der verbalen Sprache und damit ein unersetzliches Element unserer Kommunikation. Die Körpersprache hilft uns dabei, das grundlegende Ziel jeder Kommunikation zu erreichen: die gegenseitige Verständigung. Außerdem trägt eine angemessene Körpersprache maßgeblich dazu bei, überzeugender und lebendiger aufzutreten. Das gelingt jedoch nur mit einer authentischen Körpersprache.

Stephane_Etrillard_13Die Körpersprache ist ein wichtiges und unersetzliches Ausdrucksmittel. Mit nonverbalen Signalen geben wir dem Gesprächspartner oder Zuhörer entscheidende Hinweise darauf, wie wir das, was wir mit Worten sagen, tatsächlich meinen. Wenn Sie Ihre Körpersprache bewusst einsetzen, können Sie Ihre Worte mithilfe der nonverbalen Signale unterstreichen und ergänzen. Sie können Ihren Aussagen feine Nuancen geben, Aspekte hervorheben oder hinzufügen und gezielt Bedeutungen erzeugen. Und Sie können Ihre persönliche Überzeugungskraft enorm verstärken. Authentische Körpersprache weiterlesen

Gekonnte Gesprächsrhetorik für souveräne Persönlichkeiten Teil III:

Gesprächsrhetorik ist mehr als eine Frage des guten Stils


Eine gekonnte Gesprächsrhetorik verhilft zur effektiveren Gesprächsführung, zur Problemlösung und Konfliktvermeidung – und nicht zuletzt ist sie eine lukrative Investition in die eigene Zukunft. Denn durch eine gute Gesprächsführung stärken Sie Ihre Glaubwürdigkeit, ernten Vertrauen und positionieren sich als charakterstarke Persönlichkeit, die sich durch ihr souveränes Auftreten positiv von der Masse abhebt.

GesprächsrhetorikWeder die Dialektik noch die Rhetorik hat zum Ziel, den Gesprächspartner verbal auszutricksen. Das wissen Sie, die Frage ist nur, ob Ihre Gesprächspartner das vielleicht anders sehen. Denn Rhetorik wird oft als Kampfrhetorik fehlinterpretiert. Ein wirklich versierter Rhetoriker will jedoch präzise Informationen austauschen und mit Argumenten überzeugen und eben keine manipulierenden Tricks einsetzen. Das ist nicht nur eine Frage des guten Stils, sondern hat auch einen ganz pragmatischen Grund: Dem weitsichtigen Rhetoriker geht es nicht um den Einmalerfolg mit der Brechstange, vielmehr will er wichtige Beziehungen stärken, anstatt sie zu belasten. Gekonnte Gesprächsrhetorik für souveräne Persönlichkeiten Teil III: weiterlesen

Diplomatie: Damit die Emotionen im Gespräch nicht überkochen

Diplomatie heißt Deeskalation

Stephane Etrillard Diplomatie heisst DeeskalationWenn in einem Gespräch die Emotionen hochkochen und die Nerven der Beteiligten angespannt sind, rücken gute Lösungen schnell in weite Ferne. Anstatt mit einem echten Resultat endet das Gespräch dann mit belasteten Beziehungen. Damit stehen dann auch künftige Gespräche unter einem schlechten Stern. Mit etwas diplomatischem Geschick können Sie frühzeitig gegensteuern und selbst zerfahrene Situationen noch zum Erfolg führen.

Angespannte Beziehungen sind eine Belastung für alle wichtigen Gespräche und Verhandlungen und verhindern, dass die Gesprächs- oder Verhandlungsziele erreicht werden. Diplomatie: Damit die Emotionen im Gespräch nicht überkochen weiterlesen

Persönliche Souveränität: Die persönlichen Kompetenzen ausbauen und stärken Teil I

Was Sie selbst tun können, um als souveräne Persönlichkeit wahrgenommen zu werden

Die eigene Persönlichkeit ist eine stabile Basis für jede Art von Erfolg. Die persönliche Souveränität ist dabei eine Konstante, die Sie zuverlässig zum Ziel führt und gerade auch in stürmischen Zeiten zum entscheidenden Vorteil wird, wenn andere bereits die Segel einziehen müssen. Deshalb lohnt es sich, die persönlichen Kompetenzen auszubauen und zu stärken.

Fachlich brillant, menschlich eine Katastrophe – eine Diagnose, die in letzter Zeit gerade Führungskräfte immer häufiger attestiert bekommen. Die Häufung derartiger Feststellungen resultiert nun allerdings nicht daraus, dass soziale Kompetenzen in den letzten Jahren allgemein nachgelassen hätten. Vielmehr hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass der berufliche und somit auch der wirtschaftliche Erfolg in engem Zusammenhang mit der Persönlichkeit stehen. Und das gilt längst nicht nur für Führungskräfte. Persönliche Souveränität: Die persönlichen Kompetenzen ausbauen und stärken Teil I weiterlesen

Gekonnte Gesprächsrhetorik für souveräne Persönlichkeiten Teil II:

Wie Sie Ihre Gesprächspartner persönlich und inhaltlich überzeugen

Es ist nahezu unmöglich, eine gute Argumentation aufzubauen, wenn Sie nicht wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Ein guter Rhetoriker wird seinem Gesprächspartner daher zuerst genau zuhören, um seine Lebenswirklichkeit und das, was ihm wichtig ist, zu verstehen. Erst dann kann er eine tatsächlich plausible Argumentation entwickeln.

Argumente sind nur dann wirkungsvoll, wenn sie den Gesprächspartner ansprechen und bei ihm ein offenes Ohr finden. Denn niemand lässt sich von Argumenten überzeugen, die komplett an den eigenen Bedürfnissen vorbei zielen. Gute Argumente sind daher nicht nur in sich stimmig, Gekonnte Gesprächsrhetorik für souveräne Persönlichkeiten Teil II: weiterlesen

Gekonnte Gesprächsrhetorik für souveräne Persönlichkeiten Teil I:

Wie Sie Ihr Auftreten im persönlichen Gespräch verbessern

Das Gespräch von Mensch zu Mensch ist das Instrument Nummer eins, um andere Menschen zu überzeugen und zu Entscheidungen zu bewegen. Vor allem im Beruf entscheidet das eigene Auftreten in Gesprächen und Diskussionen maßgeblich über den persönlichen Erfolg. Dennoch wird das Verhalten im Gespräch zu selten reflektiert. Dabei lassen sich die eigene Überzeugungskraft und Souveränität mithilfe einer gekonnten Gesprächsrhetorik entscheidend steigern.

Defizite bei der Gesprächsführung schmälern erwiesenermaßen die Akzeptanz der eigenen Person, reduzieren das persönliche Durchsetzungsvermögen und verhindern Anerkennung. Dementsprechend ist längst unstrittig, dass der berufliche und somit auch der wirtschaftliche Erfolg in engem Zusammenhang mit der Persönlichkeit und der Wahrnehmung durch Dritte stehen. Das Auftreten im persönlichen Gespräch hat hierauf den größten Einfluss und ist mit einer ganzen Reihe von Folgewirkungen verknüpft. Deshalb sind die Themen Dialektik und Gesprächsrhetorik heute so aktuell wie eh und je. Gekonnte Gesprächsrhetorik für souveräne Persönlichkeiten Teil I: weiterlesen